Dr. Thomas HIRSCH Arzt für Allgemeinmedizin
Dr. Thomas HIRSCHArzt für Allgemeinmedizin

Histamin-Intoleranz

Die Histaminintoleranz entsteht durch ein Missverhältnis zwischen (mit der Nahrung) aufgenommenem und Abbau von Histamin (Enzymmangel), wodurch eine allergie-ähnliche Reaktion entsteht.


Allgemein kann man sagen, dass Lebensmittel, die einen Gärungs-, Reifungs- oder Fermentationsprozess durchlaufen haben, lang gelagerte Lebensmittel oder auch wieder aufgewärmte Speisen einen (z.T. deutlich) erhöhte Histaminanteil haben.


Histamin ist hitzestabil, d.h. es wird weder durch Kochen oder Tiefkühlen zerstört. 

 
Mögliche Symptome:
Hautrötung, Juckreiz, Kopfschmerzen, Hitzegefühl, rinnende Nase, Atembeschwerden,  Blähungen, Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Magenstechen, Bluthochdruck, Herzrasen, Menstruationsbeschwerden, Wassereinlagerungen (Ödeme), Erschöpfungszustände


Potentiell unverträgliche Lebensmittel (Beispiele)

  • konservierte und/oder gereifte Fleisch- und Fischprodukte (z.B.: Salami, Rohschinken, Fischkonserven, Meeresfrüchte)
  • gereifte Käsesorten, Schimmelkäse
  • Alkohol (v.a. Bier, Rotwein)
  • Sauerkraut, Spinat, Paradeiser, Ketchup
  • Essig, Senf
  • Schokolade, Kakao   
  • aktives oder passives Tabakrauchen steht im Verdacht

 

mögliche Medikamentenunverträglichkeit (Beispiele)

  • Acetycystein (z.B. Mucobene, Acetylcystein, Fluimucil)
  • Ambroxol (z.B. Ambroxol, Ambrobene, Mucospas)
  • ASS (z.B. Aspirin)
  • Diclofenac (z.B. Voltaren, Deflamat, Diclovit, Dedolor)
  • Ibuprofen (z.B. Seractil, Brufen, Dolgit)
  • Indometacin (z.B. Indobene, Indocid)
  • Mefenamin (z.B. Parkemed)

 

 

 

Dr. Thomas HIRSCH

Arzt für Allgemeinmedizin

 

Adresse

Arnfelser Straße 7
8463 Leutschach

 

Telefon

03454/62233

 

Fax

03454-62233-4

 

Email

info(at)dr-hirsch.at

 

Öffnungszeiten

Montag:

9:00 - 13:00 Uhr und 16:30 - 18:30 Uhr

Dienstag:

8:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch:

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:

15:00 - 17:00 Uhr

Freitag:

8:00 - 12:00 Uhr

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt