Dr. Thomas HIRSCH Arzt für Allgemeinmedizin
Dr. Thomas HIRSCHArzt für Allgemeinmedizin

Hochdosierte Vitamin C Infusionen

Vitamin C gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen, d.h. sie können im menschlichen Körper nicht gespeichert werden und müssen deshalb täglich über die Nahrung aufgenommen werden.

 

Allgemeinen Empfehlungen zufolge benötigt ein erwachsener Mensch täglich 100mg Vitamin C. Diese Menge sollte durch eine ausgewogene Ernährung (Obst, Gemüse) abgedeckt sein. Jedoch schätzen Experten den täglichen Bedarf viel höher ein. Säugetiere (wie z.B. Ziege, Kaninchen oder Maus), die Vitamin C selbst produzieren (im Gegensatz zum Menschen), können täglich (hochgerechnet auf einen 70kg schweren Menschen) 2-4 Gramm Vitamin C täglich selbst herstellen, unter Stressbedingungen sogar bis 15 Gramm.

 

Die Aufnahme erfolgt im Dünndarm. Jedoch erreichen diese energieabhängigen Transportmechanismen schnell ihre Maximalkapazität, wodurch die Vitamin C Aufnahme begrenzt ist. Vitamin C wird schnell im Organismus verteilt, aber auch schnell über die Nieren wieder ausgeschieden.

 

Vitamin C beeinflusst viele Stoffwechselkreisläufe (z.B.: Fettstoffwechsel) aber auch das Hormon- und Nervensystem, unterstützt das Knochen- und Bindegewebe sowie die körpereigene Abwehr und ist für die Entgiftung des Körpers wichtig. Es schützt die Zellmembranen und Zellkerne vor freien Radikalen (wirkt hier als Antioxidans).

 

Schwere (klinische) Mängelzustände sind zum Glück selten (Skorbut). Jedoch wurde bereits nachgewiesen, dass ein leichter (subklinischer) Vitaminmangel bei vielen chronischen Erkrankungen mitverantwortlich ist. Hierzu gehören u.a.:  Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Wundheilungsstörungen, Depression, entzündlich-Rheumatische Erkrankungen oder auch erhöhte Infektanfälligkeit durch verminderte Immunitätsfunktion.

 

Hier lässt sich über hochdosierte Vitamin-C-Infusionen Abhilfe schaffen. Infusionen deshalb um die geringe Aufnahmekapazitäten im Dünndarm zu umgehen. Auch wenn das Vitamin C schnell wieder aus dem Körper eliminiert wird, so lassen sich über die Infusionen ein erhöhter Wirkspiegel im Blut über 4-8 Stunden erzielen. Damit steht den Zellen über diesen Zeitraum mehr Vitamin C zu Verfügung.

 

Bei folgenden Krankheitsbildern kann die Infusionskur angewendet werden:

  • Tumorvorsorge bei Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Ergänzende Therapie bei Krebserkrankungen (Tumorerkrankungen führen zu einem Absinken des Vitamin C Spiegels – Vitamin C Steigert die Aktivität des Immunsystems)
  • Ergänzende Therapie bei Chemo- und Strahlentherapie
  • Allergien (die durch eine Allergie entstehende Entzündungsreaktion kann vermehrt Vitamin C verbrauchen)
  • Entzündlich-Rheumatische Erkrankungen (hier schützt das Vitamin C die entzündeten Blutgefäße und wirkt sich günstig auf eine Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) aus
  • Erhöhte Infektanfälligkeit (durch Steigerung der Immunabwehr)
  • Erhöhtes Cholesterin und Harnsäure
  • Müdigkeit und Erschöpfungszustände
  • Entgiftung der Leber
  • Neurodermitis

Sollten Sie Interesse an einer hochdosierten Vitamin-C-Infusionskur haben, fragen Sie bitte in unserer Ordination nach – wir Informieren Sie gerne über Dauer der Therapie, Wirkung und Kosten (Privatleistung).

 

Dr. Thomas HIRSCH

Arzt für Allgemeinmedizin

 

Adresse

Arnfelser Straße 7
8463 Leutschach

 

Telefon

03454/62233

 

Fax

03454-62233-4

 

Email

info(at)dr-hirsch.at

 

Öffnungszeiten

Montag:

9:00 - 13:00 Uhr und 16:30 - 18:30 Uhr

Dienstag:

8:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch:

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:

15:00 - 17:00 Uhr

Freitag:

8:00 - 12:00 Uhr

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt