Dr. Thomas HIRSCH Arzt für Allgemeinmedizin
Dr. Thomas HIRSCHArzt für Allgemeinmedizin

Wissenswertes rund um unsere Praxis

Im Krankheitsfall muss es schnell gehen. Damit Ihr Praxisbesuch bei uns reibungslos verläuft, haben wir hier für Sie wichtige Informationen rund um unsere Praxisabläufe zusammengestellt.

Nicht vergessen: e-card

Bitte nehmen Sie zu jedem Besuch Ihre e-card mit. Mit der e-card wird die Administration erleichtert und verkürzt somit auch die Wartezeit.

Behandlungsreihenfolge

Grundsätzlich erfolgt die Behandlung in der Reihenfolge der Anmeldung.

 

Ausgenommen sind Patienten mit akuten Verletzungen und Schmerzzuständen, kleinen Kindern und Patienten, die zu einer terminisierten Behandlung/Therapie kommen, sowie Patienten, die  (nüchtern) zur Blutabnahme kommen.

Wir bitten diesbezüglich um Verständnis.

 

Rezepte

Rezepte für Dauermedikamente können Sie während der Ordinationszeit in der Ordination abholen.

Bitte vergessen Sie Ihre e-card nicht. Lediglich bei der erstmaligen Verordnung durch unsere Ordination (auch bei bereits längerjähriger Einnahme) ist ein kurzes ärztliches Gespräch erwünscht.

Blutabnahmetag

Blutabnahmen finden vorzugsweise an jeden Dienstag und Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr statt.

Jedoch sind Blutabnahmen auch an anderen Tagen möglich.

 

Blutbild-Kontrollen (rote und weiße Blutkörperchen, Blutplättchen), Blutzucker und Gerinnungskontrollen (INR) können jederzeit mit den ordinationseigenen Geräten durchgeführt werden.

 

Hinweis:

Für einige Blutwerte (z.B. Schilddrüsenparameter, Fettstoffwechsel oder Nüchternblutzucker) müssen Sie bei der Abnahme nüchtern sein, da die Werte sonst verfälscht werden.



 

Medikamente - (Haus)Apotheke

Nachdem sich direkt im Nebenhaus (Arnfelser Straße 5) die "Rebenlandapotheke" befindet, kann / darf ich keine Hausapotheke führen. Jedoch kooperieren die Rebenlandapotheke und meine Ordination gut miteinander, sodaß es zu keinen Versorgungsengpäßen in der medikamentösen Versorgung der Rebenlandbewohner kommt.

 

 

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und -meldung

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und -meldungen werden von uns nur nach vorheriger Untersuchung ausgestellt (und auf elektronischem Weg Ihrer Versicherung gemeldet). Jedoch kann die Meldung nicht länger als einen Tag zurück datiert werden (Ausnahmen sind Wochenenden oder Feiertage, sowie Krankenhausaufenthalte).

 

 

(Facharzt)-Befunde

Befunde von Fachärzten werden (sofern von unserer Ordination eine Überweisung ausgestellt wurde) auf elektronischem Weg zu uns übertragen. Für den Ausdruck des Befundes bzw. für Befundkopien wird ein geringer Unkostenbeitrag eingehoben (s. Aushang) - Orginalbefunde, die auf dem Postweg kommen, bekommen Sie natürlich gratis ausgehändigt.

 

 

Mit folgenden Krankenkassen bestehen Behandlungsverträge

GKK Gebietskrankenkassen

SVB  Sozialversicherung der Bauern

BKK Betriebskrankenkassen

BVA Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter

SVA Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

VAEB Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

KFAG Krankenfürsorgeanstalt für Bedienstete der Stadt Graz

KFAW Krankenfürsorgeanstalt für Bedienstete der Gemeinde Wien





Information über Hausarzt und Arztwechsel

Gemäß den Behandlungsverträgen der Krankenkassen zwischen Kasse, Arzt und Versicherten ist es den Versicherten der Gebietskrankenkasse Steiermark (und GKK der anderen Bundesländer) und Sozialversicherung der Bauern innerhalb eines Quartals, den Versicherten der „kleinen Kassen" (BVA, SVA, VAEB, KFA, etc...) innerhalb eines Kalendermonats die Konsultation nur eines (Fach)Arztes je Fachrichtung gestattet (dies jedoch auch mehrfach möglich). Hierzu zählen auch die praktischen Ärzte.

 

Ausnahmen bilden hier:

 

  • Erste Hilfe bei Notfällen, wenn der (erst)behandelnde Arzt nicht erreichbar ist und ein Abwarten bis zum nächsten Ordinationstag unaufschiebbar ist.
  • im Rahmen der Wochentags-Nachtdienste und Wochenenddienste für medizinische Notsituationen, die keinen Aufschub der ärztlichen Betreuung bis zum Ordinationsbeginn Ihres Hausarztes möglich machen und die keiner Intervention durch den Notarzt bedürfen.
  • „freier Tag" des (Erst)Behandlers (Nichterreichbarkeit) sowie bei Urlaub/Fortbildung des (Erst)Behandlers

 

Ein Arztwechsel ist grundsätzlich nur zu Beginn einer neuen Abrechnungsperiode (1.Jänner, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober bei der GKK und SVB; der jeweilige Monatserste bei den „kleinen Kassen") gestattet.



 

Dr. Thomas HIRSCH

Arzt für Allgemeinmedizin

 

Adresse

Arnfelser Straße 7
8463 Leutschach

 

Telefon

03454/62233

 

Fax

03454-62233-4

 

Email

info(at)dr-hirsch.at

 

Öffnungszeiten

Montag:

9:00 - 13:00 Uhr und 16:30 - 18:30 Uhr

Dienstag:

8:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch:

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:

15:00 - 17:00 Uhr

Freitag:

8:00 - 12:00 Uhr

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt